Persönlichkeitsrechtsverletzung

Eine Persönlichkeitsrechtsverletzung im Internet ist leider zu einem weit verbreiteten Phänomen geworden!

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (Kürzel APR) verkörpert ein absolutes und umfassendes Recht in Bezug auf die Achtung sowie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Dieses Recht steht vor allem sogenannten natürlichen Personen zu, wobei nach der Auffassung des Bundesgerichtshofes auch Unternehmen von einer Persönlichkeitsrechtsverletzung betroffen sein können. Hierbei sind viele Details jedoch strittig, sodass im Einzelfall strikt abgewogen werden muss. Mit diesem durch das Grundgesetz geschützten Recht soll die Privatsphäre von Menschen unangetastet bleiben. Hieraus folgt, dass beispielsweise nichts über eine Person veröffentlicht werden darf, ohne sich eine Zustimmung einzuholen. Vor allem falsche und rufschädigende Inhalte sind oft Gegenstand einer Persönlichkeitsrechtsverletzung. Das Internet hat aufgrund seiner interaktiven und größtenteils anonymen Kommunikationsmöglichkeiten maßgeblich zu einer starken Zunahme in Bezug auf den Bereich der Persönlichkeitsrechtsverletzung geführt. Oftmals werden auf Facebook Bilder von Personen veröffentlicht, ohne dass diese sich damit einverstanden erklärt haben. Oft kommt es vor, dass in sozialen Medien Dinge über Personen veröffentlicht werden, die nicht zutreffend sind und ohne Wissen der betroffenen Person veröffentlicht wurden. In all diesen häufigen Praxisbeispielen liegt eine ‚klassische‘ Persönlichkeitsrechtsverletzung vor. Das Konzept der Persönlichkeitsrechtsverletzung wird dabei in eine Reihe von Fallgruppen differenziert, zu nennen sind etwa das Recht am eigenen Bild, das Verfügungsrecht über Darstellungen zur eigenen Person, das Recht am geschriebenen oder gesprochenen Wort sowie das Recht der persönlichen Ehre.

Wir setzen Ihre Ansprüche im Falle einer Persönlichkeitsrechtsverletzung konsequent durch!

Trifft eines dieser Fallbeispiele durch? Sind Sie das Opfer einer Persönlichkeitsrechtsverletzung geworden? Dann ist schnelles Handeln gefragt, denn die negativen Imageeffekte können Ihnen nachhaltig schaden. Daher sollten Sie sofort und vor allem konsequent gegen jede Form der Persönlichkeitsrechtsverletzung vorgehen: Mit den Beratungsexperten der R&R Unternehmensgruppe haben Sie dabei Ihr Recht stets zur Seite, denn unsere Fachanwälte haben sich auf den Bereich der Persönlichkeitsrechtsverletzung spezialisiert. In jedem Falle sollten Sie die Initiative ergreifen und Ihren guten Ruf aktiv schützen, zumal Ihnen vielfältige Rechtsmittel zustehen, um Ihre Persönlichkeit zu schützen. Unsere Experten prüfen mit Blick auf Ihren Einzelfall gewissenhaft alle zu ergreifenden Optionen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen. Typischerweise kommen bei einer Persönlichkeitsrechtsverletzung eine Unterlassung, eine Beseitigung oder ein Widerruf sowie Schadensersatzzahlungen in Betracht.

Eine Persönlichkeitsrechtsverletzung ist ein Fall für versierte Rechtsexperten: Wenden Sie sich heute noch an die Experten der R&R Unternehmensgruppe und erfahren Sie bei Interesse mehr über das Thema Reputationsmanagement, um Ihren guten Ruf ab sofort strategisch zu steuern. Ein erster Blick in unsere Broschüre macht Sie mit Inhalten und Leistungen vertraut. Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!